© 2018 Randolf Stöck.

KONTAKT

 

Dorfstraße 5b

67316 Carlsberg

Tel. 06356-60 868 01

Fax 06356-60 868 02

Email: info@pfaelzische-musikschule.de

Datenschutzerklärung: DSGVO

Violoncello

Cellissimo

Das Violoncello ist das Tenorinstrument der Violinfamilie. Es besitzt wie die Violine vier im Quintabstand gestimmte Saiten (allerdings mit den Tonhöhen C-G-d-a) und erreicht einen Tonumfang von über vier Oktaven. Der Spieler hält das Instrument zwischen seinen Knien, die Spieltechniken sind denen der Violine vergleichbar.

Bis Ende des 18. Jahrhunderts war das Cello eher ein Nebeninstrument, das v.a. für die Ausführung von Basslinien zuständig war und damit der Musik das nötige Fundament verlieh ("basso continuo"-Praxis in der Barockmusik). Erst mit den Solokonzerten der Romantik (R. Schumann und A. Dvorak) stellte das Cello seine Eignung als Soloinstrument endgültig unter Beweis.

Als Cellist besteht jederzeit die Möglichkeit, in einem Ensemble (Kammermusikgruppe, Sinfonieorchester) mitzuwirken.

Für den Unterricht mit Kindern im Alter von 5-11 Jahren gibt es Instrumente von geringerer Baugröße (1/8 bis 3/4 Instrumente).

Altersempfehlung*: ab 6-8 Jahren

Unsere Lehrkräfte für Violoncello:

Klaus-Jürgen Kucks

(* Die Altersempfehlung ist eine sehr „vage“ Angabe. Besonders unter Einbezug der

individuellen Disposition jedes Kindes kann es erhebliche Abweichungen von der

empfohlenen Angabe geben. Nutzen Sie die Beratung durch unsere geschulten

Lehrkräfte!)

Please reload